Merkzettel
()
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
www.suedtirol-ferien.it

T%C3%B6rggelen


Törggelen

Törggelen - Lana bei Meran

Straße: 
Ackpfeif 3
Plz/Ort: 
I-39011 Lana bei Meran (BZ)
Tel.: 
+39 0473 562772
Fax: 
+39 0473 562772


Das Törggelen - Geschichte

Der Begriff Törggelen kommt vom lateinischen torquere und bedeutet winden, pressen und drehen. Gemeint ist damit das Pressen der Maische nach der Traubenernte. Waren alle Früchte eingekellert gingen die Bauern von Hof zu Hof, um den jungen Wein, auch der Nuie genannt, der Nachbarn zu verkosten.
Dazu gab es deftige Speisen, zum einen damit man vom vielen Wein nicht auf die Bretter geschickt wurde zum anderen, da es üblich war Anfang November zu Schlachten, gab es natürlich auch bei jedem Hof eine Verkostung der frischen Würste, des Surfleisches und des dazu passenden Sauerkrautes.
Ein Geschenk der Natur waren und sind die edlen Kastanien und Nüsse, die bei keiner Verkostung fehlten.
Der Name Buschenschank geht auf die alte Tradition bäuerlicher Gastlokale zurück, die während der Öffnungszeiten einen Buschen (Strauss) über die Eingangstür hängten. Dieser Brauch wird heute zwar kaum noch eingehalten, der Name hat sich jedoch durch die Jahrhunderte hinweg gehalten.

Heute

Das Törggelen hat Tradition bis zum heutigen Tag - heute kann sich an den typischen Spezialitäten jeder erfreuen- er muß nicht unbedingt Weinbauer sein.
Nach einer schönen Herbstwanderung durch die buntgefärbte Natur, kehrt man in die alten schönen Gaststuben zu einer Törggelemarende ein. Speck, Kaminwurzen, Surfleisch und Sauerkraut, Krapfen, Kastanien, Nüsse und vieles mehr stehen auf dem Speiseplan.
Manchmal finden sich auch lustige Musikanten ein und unterstützen den frohen Schmaus durch Stimmungsmusik und Gesang


In Newsletter eingetragen.