Merkzettel
()
Der Ortler, 3905m, der höchster Berg in Südtirol
www.suedtirol-ferien.it

Waalwege


Waale und Waalwege

Die Waale, welche in einigen Gegenden noch heute zur Bewässerung der Felder und Wiesen eingesetzt werden, sind künstlich, angelegte, uralte Wasserläufe. Sie werden von größeren Wasserläufen abgeleitet und führen mit geringem Gefälle die Berghänge entlang. Durch schleusenähnliche Abschaltungen wird das Wasser den Grundstücken der einzelnen Bauern zugeleitet. Die Zuteilung und die Wassermenge ist in einer eigenen Waalordnung genau festgelegt, und eine eigens von den Bauern beauftragte Person, ist für die Betreuung und Beaufsichtigung der Waale zuständig.
Dieses Bewässerungssystem ist auch heute noch zeitgemäß und von großer wirtschaftlicher Bedeutung.
Die schmalen Wege, welche entlang der Rinnsale laufen, sind beliebt bei Wanderern, Spaziergängern und Erholungssuchenden. Schon das Meranerland umfasst etwa 50 verschiedene Waalwege und der Wanderer hat die Qual der Wahl.


In Newsletter eingetragen.