Merkzettel
()
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
www.suedtirol-ferien.it

Zufallh%C3%BCtte


Zufallhütte

Zufallhütte - Martell/Vinschgau

Plz/Ort: 
Martell/Vinschgau (BZ)
Führung: 
Land/C.A.I.
Tel.: 
(0039) 0473 744785
Meereshöhe: 
2.265m


Zufallhütte im Martelltal 2.265m

Die Hütte befindet sich im obersten Martelltal. Sie wurde 1882 von der Sektion Dresden des DÖAV erbaut, 1927 von der CAI wieder instand gesetzt und später erweitert.

Zugänge:

-von Gand in Martell 1.267m, Bergstraße bis zum Gasthof Schönblick, nahe dem ehemaligen Hotel Paradies, von dort weiter auf Steig, 35 Min.
-im Übergang von der Schaubach-, Zaytal-, Casati-, Marteller-, Larcher-, Dorigoni- und Höchsterhütte

Gipfeltouren:

-Cevedale: 3.769m über das Langenfernerjoch (Casatihütte), Steig, Mark 150, Gletscher (Spalten!), Seil- Pickel- und Steigeisen erforderlich, leicht, 5 St.
oder
über die Furkele Scharte und den Ostgrat
-Köllkuppe (Cima Marmotta): 3.330m und die Veneziaspitzen: 3.386m, Gletscher, Seil- Pickel- und Steigeisen erforderlich, leicht, 3- 3 1/2 St.
-Eisseespitze: 3.230m über das Eisseejoch und den S-Grat, Steig, Mark 150, Gletscher, Seil- Pickel- und Steigeisen erforderlich, leicht, 3 St.
-Hintere Schönaufspitze: 3.325m über das Madritschjoch und den S-Grat, Steig, Mark 151 leicht, 3 St.
-Äußere Pederspitze: 3.406m und mittlere Pderspitze: 3.462m über die Sonnenwand, leicht, 5 St.


In Newsletter eingetragen.