Merkzettel
()
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
www.suedtirol-ferien.it

Schloss Sonnenburg - St. Lorenzen


Schloss Hotel Sonnenburg

Schloss Hotel Sonnenburg - St. Lorenzen

Straße: 
Sonnenburg 38
Plz/Ort: 
I-39030 St. Lorenzen (BZ)
Tel.: 
(0039) 0474 479 999
Fax: 
(0039) 0474 474049


Wo Mönche und Adel gebaut haben, kann man sich getrost niederlassen schrieb Tucholsky und er behält Recht. Ursprünglich Kloster für adelige Fräulein, heute ein ****Hotel mit getäfelten Stuben, herrschaftlichen, stilvollen Räumen, schützenden Mauern- umgeben von Terrassen und Gärten, wo einst Klosterfrauen aus dem Tiroler Adel besinnliche Stunden verbrachten. Ferienwohnungen im mittelalterlichen Gerichtsdienerhaus.
Bald an die tausend Jahre ist es her, dass Volkold, die Suanapurc von seinem Vater Graf Otwin erbte. Da er am weltlichen Glanz kein Interesse fand, machte er aus seiner Burg ein Nonnenkloster und lebte fortan als Einsiedler.

Seine Stiftung, wohl ausgestattet mit reichen Gütern als auch politischen Rechten, wie dem Hofgericht Sonnenburg, entwickelte sich zu einem angesehenen Kloster für adelige Frauen.

Viele Mythen und Geschichten ranken sich um die Herrschaftszeiten der Äbtissinnen: Vom Gottesurteil wegen vermeintlicher Unkeuschheit bis zum hartnäckigen Streit zwischen Kardinal Cusanus und der eigenständigen Äbtissin Verena, von Bränden und Plünderungen, aber auch vom höfischen Leben und natürlich vom religiösen Wandel.

Machen Sie sich auf Spurensuche in der Sonnenburg!

© Fotos: www.sonnenburg.com



In Newsletter eingetragen.