Merkzettel
()
Der Ortler, 3905m, der höchster Berg in Südtirol
www.suedtirol-ferien.it

Pfarrkirche St. Michael (St. Martin)


Pfarrkirche St. Martin - St. Michael/Eppan

Straße: 
Girlan
Plz/Ort: 
I-39057 St. Michael/Eppan (BZ)
Tel.: 
+39 0471/662206
Fax: 
+39 0471/663546


Fraktion: Girlan

Reste der spätgotischen Kirche stecken im Turmerdgeschoß und im Chor. Die strenge, im spätklassizistischen Ingenieurstil nach Plänen des Bozner Stadtbaumeisters Giambattista Tacchi gestaltete Fassade verrät einen kühlen Innenraum, der durch die Deckengemälde in Camaieu-Technik von Christoph Brandstätter aus Kötschach eine Wendung ins Barocke erfahren hat. Themen: hl. Martin fällt die Göttereiche und Mantelteilung, über der Empore Hl. David und Cäcilia, im Chor Himmelfahrt Mariens, an den Wandpartien Marienszenen. Unter der Empore Tempelreinigung. Den Neubau bedingten die 1786 erfolgte Erhebung zur Pfarre (Josephinische Pfarrregulierung), der schlechte Bauzustand und das rasch ansteigende Bevölkerungswachstum. Fassade mit Pilastergliederung und Dreieckgiebel, in Langhaus und Chor Flachkuppeln. Turm mit Zwiebelhelm im Süden, Sakristeianbau. Die marmornen Altäre greifen die Tradition des 17. Jh. wieder auf, der Hochaltar wurde aus Peri bei Verona angekauft. Altarblätter des lokalen Historienmalers Michael Andersag aus Völlan bei Lana (am linken Seitenaltar mit alter Ansicht der gotischen Kirche). Kruzifix an der Südwand um 1600. Türen mit Biedermeierklinken.


In Newsletter eingetragen.