Merkzettel
()
Naturpark Texelgruppe in Südtirol
www.suedtirol-ferien.it

Dom und Kreuzgang - Brixen


Dom und Kreuzgang

Dom und Kreuzgang - Brixen

Straße: 
Domplatz
Plz/Ort: 
I-39042 Brixen (BZ)
Tel.: 
+39 0472 836 401


Die königliche Schenkungsurkunde aus dem Jahr 901 ist die Grundlage für den Bau des Doms. Der ottonische Bau wurde 1174 Raub der Flammen, der romanisch-gotische Nachfolgebau wurde 1745-55 barockisiert. Die beiden Türme der barocken Domkirche sind das Wahrzeichen der Stadt. Kennzeichnend sind der italienische Barock mit farbigen Marmorverkleidungen, der Hochaltar von Theodor Benedetti und die Deckenfresken des Pustertaler Barockmalers Paul Troger.
Kreuzgang:
Großartiges Bauwerk der Romanik (1250), Gewölbe um 1370, Fresken aus der Zeit von 1390 bis 1500, edelste Werke der spätgotischen Wandmalerei, erwähnenswert die Darstellung des Elefanten (3. Arkade) und die Anbetung der Könige (13. Arkade). Sehenswürdigkeit ersten Ranges.


In Newsletter eingetragen.